Dampfmaschine "Mini Beam"

Dampfmaschine "Mini Beam"

163,00 EUR

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,15 KG

Art.Nr.: 010054

Fertigmodell

Anteil Porto und Verpackung

Die Versand- und Verpackungskosten betragen innerhalb Deutschlands bis 10 kg pauschal 7,00 € pro Auftrag
bei Nachnahme zzgl. 5,00 € Nachnahmegebühr (sowie 2,00 € Inkasso durch Paketdienstleister).
Kleine Teile versenden wir als Groß- oder Maxibrief.

Ausserhalb Deutschland gelten bis 20 kg die nachfolgenden Versandkosten.
Nachnahmegebühren werden jeweils gesondert in Rechnung gestellt.

Alle Preise sind in Euro zzgl. Mwst. angegeben (nur bei Lieferung in die EU-Länder).
Alle Pakete sind versichert.

Versicherter Paketversandbis 5 kg5-10 kg10-20 kg
Deutschland 7,00 € 7,00 €  12,00 € 
Europäische Union Länder17,00 € 22,00 € 32,00 €
Schweiz30,00 € 35,00 € 45,00 €
Welt (Luftfracht)*30,00 €-62,00 €35,00 €-99,00 €

45,00 €-173,00 €


*Preis je nach Land

Briefversand
Maxibrief bis 500 g
20 mm Höhe
Maxibrief 500-1000 g
50 mm Höhe
Maxibrief 1000-2000 g
50 mm Höhe
Deutschland 2,00 €3,00 €5,00 €
Europa4,00 € (20-50 mm)7,00 €15,00 €
Welt (Luftpost)7,00 € (20-50 mm) 12,00 €24,00 €


Wir bieten:
Auf Wunsch kostenfreie Verpackung in Geschenkpapier.
Beim Kauf einer mit Trockenbrennstoff betriebenen Dampfmaschine ab einem Wert von 100 Euro,
erhalten Sie 1 Päckchen Trockenbrennstoff (Esbit) kostenfrei.

Versandweg:
Wir liefern weltweit! Die Lieferung erfolgt per DHL.


Produktbeschreibung

Die kleinste, doppelseitig wirkende Beam Dampfmaschine, entwickelt vom Hersteller Lutz Hielscher. Mit Abdampfkondensator und aus edlen Metallen wie Edelstahl, Messing und Alu.

Technische Daten


Fertigmodell
Länge: 106 mm
Breite: 49 mm
Höhe: 73 mm (über Schornstein)
Kolbenduchmesser: 7 mm
Hub: 7 mm
Steuerung: Schiebersteuerung, doppelseitig wirkend.
Gewicht: 96 g
Laufzeit: ca. 5 min mit einer Wasserfüllung.


Newcomen installierte 1712 die erste Beam=Balancier=Balken-Dampfmaschine in einem Kohlebergwerk in England um eindringendes Grundwasser abzupumpen. Der Balken war auf einer Säule in der Mitte gelagert. Auf der einen Seite bewegte die Dampfmaschine den Balken auf und ab. Auf der anderen Seite wurde mit eine Kette tief im Schacht eine Pumpe betätigt. Somit konnte man Kohle in immer größeren Tiefen abbauen. 1781 wandelte James Watt die Auf- und Ab-Bewegung mittels einem Kurbelgetriebe und einem Schwungrad in eine Drehbewegung um. Der Wirkungsgrad der Beam Dampfmaschine wurde laufend verbessert und konnte nun als Antriebsmaschine vielseitig eingesetzt werden. Eisenbahnen, Schiffe oder Maschinen in Fabriken konnten jetzt unabhängig von Wind und Wasser ständig und gleichmäßig betrieben werden. Mit der Beam-Dampfmaschine hat das industrielle Zeitalter begonnen.

Weitere Produktbilder

Dampfmaschine

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Neuanmeldung mit Passwort:
Passwort vergessen?